Grapefruitkernextrakt Wirkung

Grapefruitkernextrakt ist ein Zusatz, der aus den Samen und dem Fruchtfleisch der Grapefruit hergestellt wird.

Es ist reich an ätherischen Ölen und Antioxidantien und hat eine Vielzahl potenzieller gesundheitlicher Vorteile.

Einige Behauptungen über seine Vorteile sind jedoch übertrieben, und es gibt einige Risiken, derer man sich bewusst sein muss.

Was ist Grapefruitkernextrakt?

Grapefruitkernextrakt ist eine Substanz, die aus den Kernen und dem Fruchtfleisch der Pampelmuse gewonnen wird. Sie ist eine konzentrierte Quelle von Zitrusfrucht-Flavonoiden und anderen gesunden Nährstoffen aus dieser tropischen Frucht.

Grapefruitkernextrakt wird von Heilpraktikern zur Behandlung von mikrobiellen Infektionen und Darmstörungen verwendet. In Afrika gehören zu den traditionellen Anwendungen Diabetes, Fettleibigkeit und Anämie.

Dank seiner antiseptischen Eigenschaften ist Grapefruitkernextrakt in verschiedenen Körperpflege- und Haushaltsreinigungsmitteln enthalten.

Der amerikanische Immunologe Jacob Harich entdeckte 1980 den Extrakt aus Grapefruitkernen. Die intensive Bitterkeit der Grapefruitkerne und ihre Resistenz gegen Verunreinigungen inspirierten ihn dazu, die Kerne und das Fruchtfleisch zu einem flüssigen antimikrobiellen Extrakt zu verarbeiten.

Grapefruitkernextrakt Wirkung: Positive Eigenschaften

In verschiedenen Umgebungen soll Grapefruitkernextrakt antimikrobiell wirken, eine Substanz, die das Wachstum von Mikroorganismen, einschließlich Bakterien und Pilzen, zerstört oder unterdrückt. Tatsächlich hat die Forschung1 die Verwendung von Grapefruitkernextrakt als funktionelles Pökelmittel in Fleischprodukten unterstützt.

Grapefruitkernextrakt enthält auch Naringenin, eine Substanz, von der bekannt ist, dass sie antioxidative Eigenschaften hat.

Enthält wirksame antimikrobielle Substanzen

Grapefruitkernextrakt enthält starke Verbindungen, die über 60 Arten von Bakterien und Hefen abtöten können.

Studien im Reagenzglas haben gezeigt, dass es sogar genauso wirksam sein kann wie einige üblicherweise verschriebene topische antimykotische und antibakterielle Medikamente, wie z.B. Nystatin.

Grapefruitkernextrakt tötet Bakterien, indem es ihre äußeren Membranen zerreißt, so dass sie bereits nach 15 Minuten Exposition aufplatzen.

Es tötet Hefezellen, indem es Apoptose verursacht, einen Prozess, bei dem sich die Zellen selbst zerstören.

Die meisten Studien zu Grapefruitkernextrakt sind jedoch im Reagenzglas durchgeführt worden, so dass nicht bekannt ist, ob sie als Nahrungsergänzungsmittel die gleiche Wirkung haben würden.

Reich an Antioxidantien

Grapefruitkernextrakt enthält viele starke Antioxidantien, die Ihren Körper vor oxidativen Schäden durch freie Radikale schützen können.

Oxidative Schäden wurden mit vielen chronischen Krankheiten in Verbindung gebracht, darunter Herzkrankheiten und Diabetes.

Untersuchungen von Grapefruitkernen und Kernextrakten haben ergeben, dass beide reich an ätherischen Ölen, Vitamin E, Flavonoiden und Polyphenolen sind, die alle als Antioxidantien im Körper wirken.

Polyphenolisches Naringin wird in sehr hohen Konzentrationen in Grapefruitkernen gefunden. Tatsächlich ist es das, was der Pampelmuse ihren bitteren Geschmack verleiht.

Naringin hat eine starke antioxidative Kapazität und schützt nachweislich das Gewebe vor Strahlenschäden bei Mäusen.

Es ist jedoch weitere Forschung erforderlich, um den potenziellen Nutzen von Antioxidantien aus Grapefruitkernextrakt beim Menschen zu verstehen.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5059829/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29284137/
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/15936352/

Mögliche Nebenwirkungen

Grapefruitkernextrakt ist möglicherweise sicher, wenn er oral und angemessen für medizinische Zwecke verwendet wird. Angesichts der Tatsache, dass viele Grapefruitsamenextraktprodukte synthetische Chemikalien enthalten, die nicht auf ihren Etiketten aufgeführt sind, ist es jedoch wichtig, bei der Verwendung jeder Art von Grapefruitsamenextrakt vorsichtig zu sein, insbesondere bei Grapefruitsamenextrakt, der als Nahrungsergänzungsmittel geliefert wird.

Nahrungsergänzungsmittel sind nicht auf ihre Sicherheit geprüft worden, und aufgrund der Tatsache, dass diese Produkte weitgehend unreguliert sind, kann der Inhalt einiger Produkte von den Angaben auf dem Etikett abweichen.

Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass die Sicherheit von Nahrungsergänzungsmitteln für schwangere Frauen, stillende Mütter, Kinder und Personen, die an Krankheiten leiden oder Medikamente einnehmen, nicht erwiesen ist.

http://cms.herbalgram.org/herbalgram/issue94/QUALCONTROL_gfse.html?ts=1601121884&signature=3722cda1e0da1f20331343d716b1a261
https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0273230018300874?via%3Dihub

Titelbildquelle: Bild von Couleur auf Pixabay

Ich würde mich freuen, wenn du diesen Beitrag teilst! Beiträge schreiben ist verdammt viel Arbeit! 🙂